ChurchNight: Reformation feiern

 Kreativ, vielfältig, bunt: So feierten wir als Innenstadt CVJM’s (Bielefeld, Jakobus, Johannis & Petri) und die Ev. Jugend Bielefeld NB02 mit rund 150 BesDSC_0683uchern den Reformationstag in der Johanniskirche.

Am Reformationstag nur Süßes oder Saures? Wir wollen mit der ChurchNight kreativ sein.  „Hell.wach.evangelisch“ – mit diesem Motto möchten wir den Reformationstag neu in das Bewusstsein rücken und Martin Luthers unerschütterliches Gottvertrauen feiern.

In diesem Jahr feierten wir die ChurchNight in der Johanniskirche. Neben einem Gottesdienst, nicht nur für junge Leute, gab es ein kreatives Rahmenprogramm, z.B. konnte man Hufnagelkreuze basteln, anhand von Psalm 23 erleben wie schwer es ist, diesen aus dem Griechischen, Lateinischen oder auch Hebräischen ins Deutsche zu übersetzen. Daneben gab es eine Ausstellung zum diesjährigen Jahresthema „DEIN Bild … von Kirche … vom Glauben … von der Welt“. Jugendliche aus unseren verschiedenen Gruppen hatten sich im vorhinein mit diesem Thema und den Fragen „Wie sieht dein Bild aus?“, „Aus welcher Perspektive siehst du die Kirche?“, „Wie würdest du deinen Glauben darstellen?“ und „Mit welchem Blick schaust du auf die Welt?“ beschäftigt und präsentierten ihre Ansichten als Collagen oder auch als Skulpturen.
Der Gottesdienst wurde mitgestaltet durch die ChurchNight-Band, die sich eigens für diesen Tag gemeinsam auf den Weg gemacht hat.
Der Prediger hieß an diesem Abend Tobias Fein. Er hatte ein bewegendes Glaubenszeugnis im Gebäck, genauso wie die Ermutigung für jeden, einmal auf sein Herz zu hören. Dein Bild von Kirche- was ist das?

Nach dem Gottesdienst war bei leckerem „FingerFood“ noch Zeit zum gemeinsamen Austausch und man konnte einige bekannte Spiele aus der Sendung „Schlag den Raab“ selber ausprobieren.

Auch 2016 wird es wieder eine ChurchNight der Innenstadt CVJM’s geben.
Dann sehen wir uns hoffentlich kreativ wieder – in der Jakobuskirche.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.